Paul Gauguin sagte einst : >> Die Bretagne liebe ich <<
Auch für uns ist sie der schönste Teil von Frankreich !

Das Licht, die Farben, die Sitten und Gebräuche , aber auch die Mythen und Sagen haben uns, genau wie Ihn , sehr beeindruckt.

Im Norden ist der Ärmelkanal, im Westen und Süden der Atlantik und eine 1700 km lange Küste. Es ist eine Küste voller Kontraste : da wechseln kleine, von Felsen eingerahmte Buchten mit langen Sandstränden , Dünengras mit rosafarbenen Granit. Die Klippen und ihre rosafarbenen Felsen in phantasievollen Formen verleihen der Bretagne ein eigenwilliges Profil. Schmale Fußwege und holprige Strassen  schlängeln sich entlang der " Côte sauvage", der "wilden Küste",  tief dringen die Fjorde, die von den Bretonen "Aber" genannt werden, in das Land vor. Da türmen sich schwindelerregende Klippen auf, und nebenan liegen geschützte  Hafenbuchten. 

Die Bretagne umfasst die 4 Départements : Île-et-Villaine  , Côtes d'Armor, Finistére und Morbihan. Ihre Ureinwohner waren 
Kelten aus Wales und Cornwall, und je weiter man westlich kommt , desto öfter hört man ein mit besonderem keltischen Akzent
gesprochenes  Französisch.

zur
Bildergalerie

zum
Reisebericht

© by grafik-und-foto-galerie.de
     all rights reserved